Das Alterseinkünftegesetz als Grundlage der professionellen Kundenberatung

Je nach Kunde ist zu differenzieren, wie die wirtschaftliche Besicherung für die Bereiche Alter, Tod oder Verlust der Arbeitskraft zu erfolgen hat.

Im Alterseinkünftegesetz mit seinen steuerlichen Rahmenbedingungen werden die Weichen für eine effiziente Kundenberatung gelegt. Mit minimalem wirtschaftlichen Aufwand soll der höchst mögliche Ertrag für den Kunden gefunden werden.

An die staatlich geförderten Systeme sind allerdings Bedingungen gestellt, welche trotz optimaler Effizienz in der Wirtschaftlichkeit zu Schwierigkeiten im Kundenverhältnis führen können, wenn z.B. das Geld nicht wie gewünscht ausgezahlt oder vererbt werden kann.

Um eine optimale Kundenberatung gewähren zu können, sind Kenntnisse der staatlichen Subvention zur Altersvorsorge notwendig. Ergänzt um die Bereiche Verlust der Arbeitskraft und Tod der versicherten Person.

In diesem Tagesseminar sollen anhand der Regelungen zum Alterseinkünftegesetz Beratungsansätze unter Berücksichtigung der persönlichen Kundenverhältnisse und der steuerlich/sozialversicherungsrechtlichen Betrachtung aufgezeigt werden.

  • Beratungsanforderungen Schicht I Alterseinkünftegesetz
    • Gesetzliche Rentenversicherung, Beamtenrecht, Versorgungswerke
  • Beratungsanforderungen Schicht II Alterseinkünftegesetz
    • Riester, betriebliche Altersversorgung
  • Beratungsanforderungen Schicht III Alterseinkünftegesetz
    • Private Lebens- und Rentenversicherungen
  • Kundenkonforme Beratungsansätze
🡠 ZURÜCK 🡡 NACH OBEN

Weiterbildungsstunden nach IDD

6,5

Dauer:  

1.00 Tag

Preis

295,00 €

Seminar-Anmeldung

Ansprechpartner

Tanja Terock - Seminarmanagement
Tanja Terock
0921 / 75758-666

Seminartyp

Zertifikatsverlängerung