Berater Arbeitskraftabsicherung (IHK)

Instrumente der biometrischen Risikoabsicherung

Die Absicherung der Arbeitskraft ist ein zentrales Thema der qualifizierten Kundenberatung. Die staatlichen
Absicherungsmöglichkeiten decken das vorhandene Risikozeitlich und wirtschaftlich nur rudimentär ab. In vielen
Fällen gilt in der Beratung die klassische BU-Absicherung als optimale Lösung um die vorhandene Versorgungslücke
zu den staatlichen Leistungen zu schließen. Neben der reinen BU-Absicherung hat der Berater heute aber diverse
Varianten dem Kunden Absicherungsmöglichkeiten bei Verlust der Arbeitskraft aufzuzeigen.
Der modular aufgebaute Lehrgang führt Sie durch die vielfältige Produktlandschaft der Arbeitskraftabsicherung, von
Besonderheiten in der Risiko- und Leistungsfallprüfung bis hin zu bedarfsgerechten Beratungsprozessen. Neben
Bedingungswissen wird auch die professionelle Begleitung des Kunden im Leistungsfall geschult.

Die Teilnehmer:

erwerben umfassende Kenntnisse rund um die vielfältige Produkt- und Gesellschaftsauswahl,
lernen, ihre Produktempfehlungen passgenau auf die Versorgungsziele ihrer Kunden abzustimmen,
können ihre Kunden zukünftig auch in anspruchsvollen Leistungsfällen professionell begleiten.

Inhalte:

Modul 1:
Die Gelbe-Schein-Regelung wird für die Qualifizierung eines Tarifs der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)
regelmäßig eingefordert. Nur, was ist genau ist eigentlich eine Gelbe-Schein-Regelung?

Modul 2:
Für einige Kunden mit bestimmten Berufen, zum Beispiel aus dem Handwerk, kann eine
Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sehr teuer werden. In diesem Fall, aber auch bei Vorerkrankungen oder
psychotherapeutischen Behandlungen in der Krankenvita, ist die die Grundfähigkeitsversicherung eine alternative
Vorsorgelösung. Das Modul behandelt die Frage was Grundfähigkeiten sind und wie eine Bewertung vorgenommen
werden kann

Modul 3:
Wie kaum ein anderes Vorsorgeprodukt spaltet die Dread-Disease Versicherung bzw. der Schwere-Krankheiten-
Schutz die Vermittlerschaft in unterschiedliche Lager.
Dabei kann die Dread-Disease Versicherung und die Berufsunfähigkeitsversicherung eigentlich partnerschaftlich
verbunden sein. Die Bewertung von Dread-Disease Tarifen zählt dabei unstrittig zur hohen Schule der
Vorsorgeberatung.

  • Die Gelbe-Schein-Regelung - Kundenvorteil oder Haftungsfalle?
  • Die Grundfähigkeitsversicherung – Kriterien für die Tarifprüfung
  • Die Dread-Disease-Versicherung - Partner oder Wettbewerber der BU-Versicherung?

Module zur Zertifizierung

Biometrische Risikoabsicherung mit alternativen Vorsorgeinstrumenten

Berater Arbeitskraftabsicherung - Modul II
ANZEIGEN

Biometrische Risikoabsicherung mit klassischen Vorsorgeinstrumenten

Berater Arbeitskraftabsicherung - Modul I
ANZEIGEN

In der Umsetzung liegt der Gewinn

Berater Arbeitskraftabsicherung - Modul III
ANZEIGEN
🡠 ZURÜCK 🡡 NACH OBEN

Weiterbildungsstunden nach IDD

39

Dauer:  

6.00 Tage

Preis

1.795,00 €

Seminar-Anmeldung

Ansprechpartner

Tanja Terock - Seminarmanagement
Tanja Terock
0921 / 75758-666

Seminartyp

Qualifikation mit Zertifikat IHK