Betriebswirt bAV (FH)

Die Hochschulweiterbildung für bAV-Experten

Mit unserem Partner, dem CAMPUS INSTITUT, bieten wir das Studium Betriebswirt/-in bAV (FH) an. Dieser Abschluß wird seit 2003 vergeben, ist fest im Markt etabliert und dokumentiert einen unangefochtenen Expertenstatus im bAV-Bereich. Absolventen des Studiums genießen Aufstiegschancen im Unternehmen und bekommen mehr Gehalt. Selbständige Berater erhalten bevorzugten Zugang zu attraktiven Kundengruppen, die sie rechtssicher und kompetent auf Augenhöhe beraten. Das hochwertige über mehr als zehn Jahre gewachsene Alumni-Netzwerk ist branchenübergreifend und fördert die beruflichen Perspektiven, von denen Betriebswirte für betriebliche Altersversorgung (FH) lebenslang profitieren.

Ziele dieser Qualifizierung

Fachwissen im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Neben der Implementierung von Direktversicherungen und Pensionskassen ist die Sanierung bestehender Versorgungswege ein zusätzlicher Bestandteil geworden. Für Unternehmen wird die betriebliche Altersvorsorge immer interessanter. Dabei geht es nicht nur um den Imagegewinn und die Erfüllung des gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung.

Das Studium Betriebswirt/-in bAV (FH), durchgeführt in Kooperation zwischen der Hochschule Koblenz und dem CAMPUS INSTITUT, steht für die Verbindung von hohem wissenschaftlichem Anspruch und maximalem Praxisbezug. Ziel ist eine praxisrelevante fachliche Vertiefung in allen Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge. So werden arbeits- und steuerrechtliche Grundlagen, Jahresabschluss sowie Finanzmathematik in Bezug auf die Praxis im Umgang mit bAV-Fällen gelehrt. Inhaltlicher Schwerpunkt im ersten Semester des Studiums ist der Erwerb detaillierter Fachkenntnisse in den mittelbaren Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds, im zweiten Semester steht das Thema der GGF-Versorgung und der Pensionszusage, ihre Finanzierung und Auslagerung sowie die Funktionsweise von Unterstützungskassen im Fokus.

Zielgruppe / Zulassung

Zielgruppe des Studiums Betriebswirt/-in bAV (FH) sind

  • Mitarbeiter und Führungskräfte aus der Versicherungsbranche, die ihr Know-how gezielt vertiefen, vervollständigen und dokumentieren möchten.
  • Selbstständige Berater, die sich das Geschäftsfeld der betrieblichen Vorsorge auf höchstem Niveau erschließen möchten und deren Kunden Unternehmen und Privatpersonen sind.

Die Teilnahme am Studium  Betriebswirt/-in bAV (FH) setzt eine Zulassung und Einschreibung für drei Fachsemester an der Hochschule Koblenz voraus. Über die Zulassung zum Studium entscheidet die Hochschule Koblenz.

Studienablauf

Die Studienzeit beträgt drei Semester neben dem Beruf. Insgesamt finden sieben Präsenzphasen mit einer Dauer von je fünf Tagen an der Hochschule Koblenz bzw. am CAMPUS INSTITUT statt. Das Lehrangebot mit Vorlesungsveranstaltungen erstreckt sich hauptsächlich über die ersten beiden Semester. Die Kernthemen des dritten Semesters sind danach die Projektarbeit (wissenschaftliche Arbeit zu einem selbstgewählten Thema) sowie das Training in Form von Praxisfällen. Dies wird am Ende des dritten Semesters in Form einer mündlichen Prüfung abgefragt. Alle Prüfungen sind in die Präsenzphasen integriert. Es wird grundsätzlich semsterbezogen geprüft. Ein Studienstart ist jedes Jahr zum Sommersemester (Mitte März) und zum Wintersemester (Mitte September) möglich.

Hochschulzertifikat mit voller gesetzlicher Anerkennung

Der Abschluss Betriebswirt/-in für betriebliche Altersversorgung (FH) ist ein öffentlich-rechtlicher Abschluss in Form eines Hochschulzertifikats, der von der staatlichen Hochschule Koblenz seit 2003 verliehen wird. Die Studierenden erreichen einen unabhängigen Expertenstatus, der fest im Markt etabliert ist. Die Qualifikation ist bei Entscheidungsträgern und Vorgesetzten bekannt und wird besonders wegen der Verbindung von Fachkenntnissen und Praxisbezug als eine der besten bAV-Qualifikationen in Deutschland geschätzt.

ECTS
Für den Umfang des Studiums werden insgesamt 30 Credit Points im European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) angerechnet. Diese Anrechnungseinheiten werden im Rahmen der Hochschulausbildung durch Leistungsnachweise erworben und können bei weiteren Maßnahmen an Hochschulen in ganz Europa angerechnet werden.

gut beraten
Im Rahmen der Brancheninitiative „gut beraten“, einer freiwilligen Weiterbildungsinitiative der deutschen Versicherungswirtschaft, können für den erfolgreichen Abschluss des Studiums Weiterbildungsstunden gutgeschrieben werden.

Sie möchten mehr über diesen Studiengang erfahren? Durch den Eintrag in unsere Interessentenliste können Sie weitere Informationen anfordern!*

*Durch den Eintrag in unsere Interessentenliste und die Zustimmung zu unseren Datenschutzbestimmungen willigen Sie ein, dass wir Ihre Daten an unseren Koopertionspartner CAMPUS INSTUT zum Zweck er Bereitstellung weiterer Informationen weiterleiten dürfen.

🡠 ZURÜCK 🡡 NACH OBEN

Weiterbildungsstunden nach IDD

120

Dauer:  

36.00 Tage

Preis

2.720,00 €

Seminar-Anmeldung

Ansprechpartner

Bönisch - Seminarmanagement
Daniela Bönisch
0921 / 75758-662

Seminartyp

weitere Qualifikationen