Hinterbliebenenversorgung in der GRV – Versorgungslücken und Lösungsansätze

Die Hinterbliebenenabsicherung in der GRV, die Renten wegen Todes, stellt für viele Kunden im Versorgungsfall den größten Anteil der Rentenleistung dar. Die Höhe und ggf. auch die Dauer der Leistungen sind abhängig vom Alter der überlebenden Ehepartner und Kinder. Eigenes Einkommen der Hinterbliebenen kann zu einer Reduzierung der gesetzlichen Leistungen führen. Eine schematische Darstellung der Versorgungslücken, bzw. der Leistungskürzungen ermöglichen eine realistischere Betrachtung der Versorgungssituation und den damit verbundenen Versorgungslücken. 

  • die Hinterbliebenen in der GRV
  • Ermittlung der Hinterbliebenenleistung anhand der Rentenformel
  • Rentenkürzungen bei eigenem Einkommen der Hinterbliebenen
  • das Schließen von Versorgungslücken - Lösungsansätze
🡠 ZURÜCK 🡡 NACH OBEN

Weiterbildungsstunden nach IDD

0,75

Preis

39,00 €

Seminar-Anmeldung

Ansprechpartner

Tanja Terock - Seminarmanagement
Tanja Terock
0921 / 75758-666

Seminartyp

Seminar ohne weitere Klassifizierung