Absicherung der Arbeitskraft und Pflegeversicherung

Zukunftssicherung Private Vorsorge – Modul III

Die Arbeitskraft ist das höchste Gut, sichert sie doch das Einkommen und damit den Lebensunterhalt. Sie lernen
die Grundlagen der Risikoabsicherung von Arbeitsunfähigkeits-, Berufsunfähigkeits- und Pflegefallrisiken kennen. Dabei
werden Ihnen alle sozial-, steuer- und versicherungsrechtlichen Aspekte vermittelt, um den Kunden ein
bedarfsgerechtes Individualkonzept unterbreiten zu können. Auf der Grundlage konkreter Fallbeispiele werden die
Beratungspflichten im Vermittlungsprozess vorgestellt. Themen wie Krankengeld vs. Krankentagegeld aber auch
mögliche Haftungsfallen bei der Einrichtung einer Krankentagegeldversicherung sollten im Anschluss an diese
Veranstaltung für Sie keine Probleme darstellen.

Die Teilnehmer:

  • lernen die Grundlagen der Risikoabsicherung von Arbeitsunfähigkeits-, Berufsunfähigkeits- und Pflegefallrisiken
    anhand von Fallbeispielen kennen,
  • befassen sich mit Krankengeld und Krankentagegeld,
  • können das erworbene Fachwissen nutzen, um individuelle bedarfsgerechte Individualkonzepte zu entwickeln.

Inhalte:

  • Krankengeld vs. Krankentagegeld – Welche Vorsorgelösung ist für welchen Kunden geeignet?
  • Haftungsfallen bei der Einrichtung einer Krankentagegeldversicherung
  • Alternative Vorsorgelösungen zur Absicherung des Arbeitsunfähigkeitsrisikos
  • Was ist Berufsunfähigkeit (BU)?
  • Die Absicherung des BU-Risikos in der gesetzlichen Rentenversicherung
  • Bieten berufsständische Versorgungswerke einen qualifizierten Versicherungsschutz für den Fall der
    Berufsunfähigkeit?
  • Absicherung von BU-Risiken – Schicht 1, 2 oder 3?
  • Private Basisversorgung mit BU-Schutz – Haftungsfallen vermeiden!
  • Die BU-Versicherung in der betrieblichen Altersversorgung
  • BU-Schutz in der Versorgungsschicht 3 – ein „Carte-Blanche-Modell“?
  • Alternative BU-Vorsorgelösungen – Dread-Disease-Versicherung & Co.
  • BU-Versicherungsschutz – Eine Einführung in die steuerrechtlichen Grundlagen
  • Sozialrechtliche Grundlagen der Pflegepflichtversicherung
  • Omi wird ein Pflegefall – Wer muss Unterhalt bezahlen?
🡠 ZURÜCK 🡡 NACH OBEN

Bildungszeit

13

Dauer:  

2.00 Tage

Preis

590,00 €


gefördert durch den Förderverein

10% Nachlass

531,00 €

für Vermittler mit Anbindung zu einem aktiven Fördermitglied

Vorgehensweise:

  1. Gewünschten Termin auswählen
  2. Zum Warenkorb
  3. Förderer auswählen
  4. IHK Vermittler-registernummer eingeben
  5. Buchungsprozess fortsetzen
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.

Seminar-Anmeldung

Ansprechpartner

Tanja Terock - Seminarmanagement
Tanja Terock
0921 / 75758-666

Seminartyp

Seminar der Qualifikation