Warenkorb

Seminare im Überblick

Vertrieblich-rechtliche Ausgestaltung der Generationenberatung

Nutzen und Inhalte:

Die Generationenberatung streift viele Rechtsthemen: Pflegevorsorge, Vollmachten und Verfügungen, Erbe und Nachfolge. Damit erreichen Generationenberater schnell die Grenze der unerlaubten Rechtsberatung. Wo in der Praxis diese Grenze verläuft, was Generationenberater dürfen und was nicht, vermittelt dieses Seminar.

  • Ränder der Generationenberatung und „Unschärfen“
  • Exkurs Rechtsdienstleistungsgesetz und berufsständisches Recht
  • Beratungsvorgehen in der Generationenberatung, abgestimmt auf die rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Kooperation mit Dienstleistern zu Vollmachten/Verfügungen etc.
  • Beratungshaftung und Vermögensschaden-Haftpflicht
  • Berater-Szenarien zur Integration in neue/bestehende Geschäftsmodelle bei Versicherungs- und Finanzanlagenvermittlern

Seminar-Anmeldung

Termine in Planung. Gerne benachrichtigen wir Sie, wenn Sie sich hier in die Interessentenliste eintragen.

Seminartyp

Fachseminar

Seminarnummer

GEN.1735

Weiterbildungsstunden nach IDD

5,75

Preis

295,00 €

Empfohlene Kenntnisse

keine

Ihr Ansprechpartner (organisatorische Fragen)

Tanja Terock

Telefon: 0921 / 75758-666
E-Mail: terock(at)deutsche-makler-akademie.de

Ihr Ansprechpartner (inhaltliche Fragen)

Nadine Polan

Telefon: 0921 / 75758-635
E-Mail: polan(at)deutsche-makler-akademie.de

Basisseminare

Generationenberatung – Potenziale im Wachstumsmarkt 50+

Der Einstieg in die differenzierte Generationenberatung

Dauer I Zulassung I Prüfung

 

Dauer:
Die Weiterbildung "Generationenberater/in (IHK)" dauert sechs Tage inkl. Selbstlernphasen zur Vor- und Nachbereitung. Sie schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Prüfungszulassung/Teilnehmervoraussetzung:
• Mindestens Abschluss Versicherungsfachmann/frau (IHK) oder Erlaubnis nach
§34d GewO mit Eintragung im Vermittlerregister
• Mindestens 2 Jahre Berufspraxis in der Finanzdienstleistungsbranche
• Teilnahme am jeweiligen Seminar

Prüfung:
Am Ende des zweiten Seminartages von Modul III wird eine schriftliche Prüfung abgelegt. Erst durch die Teilnahme an den Fachmodulen Generationenberater/in (IHK) I-III dieser Qualifizierung und dem  erfolgreichen Bestehen des IHK-Zertifikatstests ist der Teilnehmer berechtigt, die Bezeichnung "Generationenberater/in (IHK)" zu tragen.

Seminarcode / Titel
Filter
Anzeigen
Direkt-Einstieg