Bildungsprogramm 2016 - page 9

Betriebliche Altersversorgung
Betriebliche Altersversorgung
Eine Versorgungsordnung oder Betriebsvereinbarung zur Durch-
führung einer bAV ist in vielen Unternehmen vorhanden. In diesem
Seminar werden die Gestaltungsmöglichkeiten bei der Einführung
und Änderung von Versorgungsplänen aufgezeigt. Sie erfahren die
Unterschiede bei individual- und kollektivrechtlich begründeten Zu-
sagen und die Abgrenzung der einzelnen Zusagearten.
1 Seminartag
10 Weiterbildungspunkte
*
Rechtsanwalt
Dr. Uwe Langohr-Plato
, einer der führenden
Experten, erörtert die wichtigsten steuerlichen und sozialver-
sicherungsrechtlichen Fragestellungen, die sich in der Praxis der
GGF-Versorgung immer wieder ergeben. Besondere fachliche
Schwerpunkte sind der konkrete Versorgungsbedarf sowie die
Themen Abfindung, Verzicht und Teilverzicht.
1 Seminartag
10 Weiterbildungspunkte
*
Das Betriebsrentengesetz (BetrAVG) regelt die betriebliche Alters-
versorgung in Deutschland. Weil es nur Mindestnormen regelt, wird
es vorwiegend von höchstrichterlichen Urteilen bestimmt und die
Rechtsprechung hierzu ständig fortentwickelt. Dieses Seminar
vermittelt neue Kenntnisse und frischt vorhandene Kenntnisse auf.
Alle fünf Durchführungswege werden dabei gleichermaßen behandelt.
2 Seminartage
18 Weiterbildungspunkte
*
Sie lernen die allgemeinen rechtlichen Grundlagen des Beratungs-
prozesses in der bAV kennen. Sie erfahren wie nach allgemeinen
Grundsätzen Verträge abgeschlossen werden und wer welche
Befugnisse beim Kunden hat. Sie optimieren Ihren Beratungs-
prozess und minimieren Ihr Haftungsrisiko.
2 Seminartage
18 Weiterbildungspunkte
*
Sie lernen spezielle vertriebsrechtliche Themen kennen, die im
Rahmen der bAV-Beratung beherrscht werden müssen. Sie erhalten
Informationen über sinnvolle unternehmens- und gesellschafts-
rechtliche Strukturen eines Beratungsunternehmens und können
so den Beratungsprozess weiter optimieren.
2 Seminartage
18 Weiterbildungspunkte
*
Dieses Seminar sollten Sie unbedingt besuchen, wenn Sie sich
über die Bilanzierung nach HGB, IFRS und Steuerbilanz und die
Abbildung auf die bAV informieren wollen. Sie erhalten einen Ein-
blick in eine Auswahl ratingrelevanter Bilanzkennzahlen und deren
Beeinflussung auf die bAV.
2 Seminartage
18 Weiterbildungspunkte
*
Im Seminar Steuern und Sozialversicherungsrecht steht der § 3
Nr. 63 EStG im Vordergrund. Dessen Vorteile können aber nur
herausgestellt werden, wenn man die steuerliche Behandlung aller
Durchführungswege kennt. Diese Kenntnisse zu vermitteln, ist Ziel
dieses Seminars.
2 Seminartage
18 Weiterbildungspunkte
*
Sowohl im Mittelstand als auch bei kleinen Unternehmen treten
immer wieder Situationen auf, in denen die finanziellen Risiken aus
Pensionsverpflichtungen das Unternehmen in nicht mehr vertret-
barer Weise belasten. Sie lernen die Grundproblematik und vertrieb-
liche Ansatzpunkte kennen und erarbeiten mögliche Lösungsansätze
für Kunden, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.
1 Seminartag
10 Weiterbildungspunkte
*
Geht eine Ehe in die Brüche, müssen nicht nur Sach- und Vermögens-
werte, sondern auch die Ansprüche auf eine Betriebsrente geteilt
werden. Sie erhalten in diesem Seminar wertvolle Hilfestellung,
um die anstehenden Aufgaben als Berater und Betreuer von Ver-
sorgungszusagen von Anfang an professionell zu bewältigen und bei
Bedarf in Neugeschäft umzusetzen.
1 Seminartag
10 Weiterbildungspunkte
*
Die Gesellschafter-Geschäftsführerversorgung ist durch die
sich ständig ändernde Rechtsprechung eines der beratungs-
intensivsten Geschäftsfelder der bAV. Aufbauend auf das
Grundwissen, das im Seminar bAV III vermittelt wurde, werden
anhand von praktischen Beispielen verschiedene Geschäfts-
ansätze im GGF-Bereich erarbeitet.
1 Seminartag
10 Weiterbildungspunkte
*
9
Rezertifizierungsseminare
Rezertifizierungsseminare
1,2,3,4,5,6,7,8 10,11,12,13,14,15,16,17,18,19,...26
Powered by FlippingBook